Sat Nam ihr Lieben, 

 

Im Kundalini Yoga gibt es viele Mantras, die eine unglaublich starke Wirkung in sich tragen. Eines der stärksten Mantras für eine Frau ist das Shabd SO PURKH aus dem Siri Guru Grand Sahib. 

Eine Frau sollte sich mit diesem Klangstrom verbinden und es rezitieren um Meisterschaft zu erlangen. Du kannst mit diesem Gebet bis zu drei Männer in deinem Leben erheben und damit vor allem dein eigenes Karma rund um Männer aufarbeiten. Es wird auch beschrieben, dass du mit diesem Mantra das höchste Format des Mannes in dein Leben holen kannst, die Liebe deines Lebens, um gemeinsam mit dir eurem Schicksal zu dienen. 

Frauen in festen Beziehungen wird empfohlen es immer wieder zu rezitieren oder zu hören, vor allem wenn der Partner gerade eine schwierige Zeit hat oder die Kommunikation zwischen euch abreißt. 

Für Single-Frauen allerdings ist es nicht ganz so einfach.....glaube nicht, dass der Mann deiner Träume kommt, sobald du dieses Mantra rezitierst!!! 

Du musst zuerst dein Karma aufarbeiten und wirst einige herausfordernde Begegnungen erleben. 

Hab Geduld und fahre mit der Praxis fort und löse dich vollkommen von jeglichen Anhaftungen. 

 

So Purkh solltest du 11 x pro Tag rezitieren für mindestens 40 Tage oder mehr (90 Tage,120 Tage oder 1000 Tage). 

Die Kraft und Stärke des Gebets einer Frau sollte niemand unterschätzen, denn das Gebet einer Frau wird immer erhört! 

Meine Erfahrung mit diesem Mantra ist ein einziges Wunder....ich liebe es und ich habe es für 1000 Tage täglich 11x rezitiert.....und rezitiere es immer wieder. 

Es hat mein Leben maßgeblich verändert und ich bin unendlich dankbar dafür✨🙏. 

 

 

 

Licht & Liebe 🌟 

Ajeet Lakshmi Kaur 

 

Sat Nam ihr Lieben,


Heute möchte ich euch ein bißchen von meinen Erfahrungen mit veganer Ernährung erzählen. Ich setze mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährung auseinander, versuchte mich immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu ernähren…..ich glaubte es sei gesund und wusste es nicht besser. Alle möglichen Ernährungstrends habe ich getestet…aber nichts hat mir so viel Heilung gebracht, wie eine rein pflanzliche vollwertige Ernährung.

Vor 4 Jahren stieß ich auf die Bücher von Anthony William und seine Ernährungs-Empfehlungen waren mein vollkommener Umstieg auf vegane Ernährung mit Verzicht auf Gluten.


20 Jahre lang habe ich Schilddrüsentabletten wegen meiner diagnostizierten chronisch entzündeten Schilddrüse -Hashimoto Thyreoiditis (gilt in der Schulmedizin als unheilbar!) einnehmen müssen. Nach der 3monatigen Schilddrüsen-Heilkur von Anthony William, konnte ich das Medikament über einen Zeitraum von 6 Monaten langsam ausschleifen lassen. 

Seitdem sind keine Schilddrüsentabletten mehr notwendig!

Mit der Umstellung auf vegane und glutenfreie Kost, hatte ich keine großen Schwierigkeiten, denn ich habe mich schon viele Jahre vorher glutenfrei und vegetarisch ernährt. Den letzten Schritt zur rein pflanzlichen Kost zu gehen, viel mir nicht schwer, denn ich war von seinem Buch „Heile deine Schilddrüse“ sehr motiviert. An meinen täglichen Yogaübungen konnte ich schnell feststellen, wie sich meine Konstitution verbesserte.


Seit dieser Kur habe ich das Morgenritual mit 1/2 l Zironenwasser und 1/2 l Selleriesaft beibehalten. Den Detox-Smoothie esse ich mindestens 3-4 x pro Woche. Zusätzlich nehme ich regelmäßig Algen (wegen des Jodgehalts) Selen und Zink zur Unterstützung der Schilddrüse zu mir.


Übrigens haben Gianjot und ich auch seine 9 Tage Leber Detox Kur gemacht- eine sehr intensive Erfahrung, die ich sehr empfehlen kann!


Wenn du mehr über eine rein pflanzliche Ernährung erfahren möchtest, melde dich gerne bei mir.


 Wahe Guru🌟


Ajeet Lakshmi Kaur



Sat Nam ihr Lieben! 

 

Kundalini Yoga, das vor vielen Jahrtausenden von Guru zu Guru weitergegeben wurde, galt als geheimes Yoga und ist ein Raj Yoga - ein Königliches Yoga. 

Es vereint viele Yogaformen in sich mit Pranayama (Atemübungen), Kriya (Übungsreihe), Shavasana (Shavasana) und Meditation mit oder ohne Mantras. Wir kleiden uns in heller natürlicher Kleidung und tragen einen Turban. 

Warum tragen wir einen Turban? 

Der Turban schützt unser Kronenchakra, wirkt wie Cranio Sacral indem er die 26 Schädelknochen fest zusammenhält, gibt ein Gefühl von gehalten werden und erleichtert bei der Meditation ganz bei sich zu bleiben und noch viel tiefer einzutauchen. Bei vielen Meditationen wird das Tragen eines Turbans empfohlen, um Kopfschmerzen vorzubeugen wie z.B.: bei der Kirtan Kriya. 

Bei den großen Gruppenmeditationen im Weißen Tantra, das auch zum Kundalini Yoga dazu gehört, ist das Tragen eines Turbans vorgeschrieben (….ohne Turban kannst du nicht teilnehmen!!), um mit den starken Energien, die durch diese Art von Meditation entstehen, umgehen zu können. Als Schutz auch für unser Nervensystem! 

Vielleicht bist du jetzt neugierig geworden und probierst selbst aus, ob für dich das Tragen eines Turbans einen Unterschied in deiner Yogapraxis ausmacht. 

 

 

Wahe Guru🌟 

Ajeet Lakshmi Kaur


Sat Nam ihr Lieben,  

Ich möchte ein paar sehr interessante Informationen über die Kraft der Meditation mit euch teilen. 

Hast du gewusst, dass du Licht aussendest? 

Dieses Licht kann die Negativität von 5.000 Menschen ausbalancieren, die in niedrigerem Bewusstsein feststecken. 

Eine wissenschaftlich kontrollierte Studie, die von deutschen Forschern an der Universität Kassel durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass der Brustbereich eines durchschnittlichen Menschen nur 20 Photonen Licht pro Sekunde aussendet. 

Jemand, der auf sein Herzzentrum meditiert und Liebe und Licht zu anderen aussendet, erstaunliche 100 000 Photonen pro Sekunde ausstrahlt. 

Das ist 5000 Mal mehr als der Durchschnittsmensch. Und zahlreiche Studien haben gezeigt, dass wenn diese Photonen mit einer liebevollen und heilenden Absicht durchdrungen sind, ihre Frequenz und Schwingung so weit ansteigt, dass sie buchstäblich Materie verändern, Krankheiten heilen und negative Ereignisse umwandeln können.                                                                                   

Also wenn das kein guter Grund ist um zu meditieren, was dann? 


🌟 Blessings✨🙏 

Ajeet Lakshmi Kaur

„So wie die Kraft deiner Sprache ist, so ist dein Universum“

Yogi Bhajan